Einblicke in meine Arbeit

Bilder anklicken zum Vergrössern...

Wie ich arbeite

Die Arve ist mein Lieblingsbaum.

Wie kein anderer Baum strahlt eine alte, knorrige Arve Kraft und Wärme aus.

Das Holz für meine Kugeln suche ich in verschiedenen Seitentälern des Oberwallis.

Ich halte dabei Ausschau nach Überresten von möglichst alten Arven, welche Opfer von Lawinen oder Stürmen geworden sind. Für meine Arbeiten verwende ich hauptsächlich Wurzeln und Wurzelstöcke. Die Jahrhunderte alten Strukturen, Maserierungen und Farben sind hier viel ausgeprägter als im Stammholz eingebunden.

 

Arven zählen zu den ältesten Bäumen der Schweiz. Sie wachsen nur im Hochgebirge und hier wiederum nur in wenigen Gebieten. Brauchbares Holz zu finden ist deshalb schwierig und die Suche zeitintensiv. Das Bergen der gefundenen Holzstücke über Stock und Stein, ist körperlich anstrengend und bisweilen abenteuerlich. Trotzdem liebe ich die “Schatzsuche“ in der freien Natur sehr.

 

Wenn ich die Rohlinge ins Tal transportiert habe, ist der erste spannende und intensive Teil auf dem Entstehungsweg meiner Kugeln getan. Nun folgt die Weiterverarbeitung…

 

Die Schönheit einer alten Arvenwurzel liegt in all ihren kleinen Unvollkommenheiten. Krater und Klüfte machen das Holz einmalig, lebendig und spannend.

 

Von allen Formen spricht mich die Kugel am stärksten an.

Sie gilt als Symbol für die Vollkommenheit und fasziniert uns Menschen seit Urzeiten.

Nun versuche ich die Schönheit der „unvollkommenen“ Arvenwurzel mit der vollkommenen Form der Kugel zu vereinen.

So wie jede alte Arve einzigartig ist, so ist es auch die Kugel, die aus ihrer Wurzel entsteht.

Ich forme meine Kugeln mit blossem Auge und arbeite ohne Drechselbank. Deshalb kann ich auch zerbrechliche Holzstücke verwenden, die eine maschinelle Bearbeitung nicht zulassen würden.

 

Wenn ich es schlussendlich mit viel Geduld geschafft habe, aus einem unscheinbaren, viele hundert Jahre alten, grauen Klotz Holz eine schöne Kugel zu formen, erfüllt mich das mit grosser Freude und Zufriedenheit und entschädigt mich für alle Mühen.

Dank

 

Bedanken möchte ich mich bei:

 

- Meiner Frau Claudia, die mich oft auf meinen Ausflügen in die Natur begleitet und mir stets eine gute Hilfe ist.

- Bruno Hurni, der mit mir die Freude am Arvenholz teilt und mir grosszügig seine Werkstatt zur Verfügung stellt.

- Wolfgang Kummer. Webseite und diverse Fotos: www.raumconcept.ch

- Thomas Andenmatten. Foto Galerien: www.thomasandenmatten.ch

- Frau Greta Guntern-Gallati und Herrn Dr. Gottlieb Guntern. Foto Arve „Über die Arve“ : www.creando.org

- Michel Tanner. Gelände absuchen: www.fascination-top.ch